Schloss zum Sichern

Schloss zum Sichern

09:00Uhr
18:00Uhr
Damenfahrrad-Damenfahrrad

Stadtfahrrad-Neubestand


- 21 Gang Schaltung
- Federgabel
- V-Brake Bremsen
- Gepäckträger hinten
- StVo zugelassen

Elektro Fahrräder-Elektrofahrrad


- Tolles Design
- Leichter Rahmen
- Scheibenbremsen
- Lange Akkulaufzeit
- StVo zugelassen

Mietdaten


Alle Preise sind Bruttobeträge inkl. gesetzlicher MwSt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragspartner

Vertragspartner des Vermieters dürfen nur Personen ab dem 18. Lebensjahr sein. Der Mieter muss in jedem Fall ein amtliches und gültiges Ausweispapier / Personalsusweis vorlegen.Ist keiner zur Hand, so muss ein ähnliches Pfandstück, wie Ec-Karte, Kreditkarte oder Führerschein hinterlegt werden.

Das Fahrrad und seine Benutzung

Der Mieter erkennt durch die Übernahme des vermieteten Fahrrads an, daß es sich mitsamt Zubehör in einem verkehrssicheren, fahrbereiten, mangelfreien und sauberen Zustand befindet. Der Mieter dokumentiert dieses auf der Vorderseite des Mietvertrages mit seiner Unterschrift. Bei festgestellten Mängel sind diese mit in dem Mietvertrag aufzunehmen. Der Mieter darf das Fahrrad nur in verkehrsüblicher Weise unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften, insbesondere der Straßenverkehrsordnung benutzen. Er darf es nicht abseits befestigter Wege und zu keinem anderen als dem bestimmungsgemäßen Gebrauch benutzen. Das Fahrrad darf nur vom Mieter oder eingetragenen Fahrer gefahren werden. Es darf ohne schriftliche Einwilligung des Vermieters nicht zu Testzwecken, im gewerblichen Verkehr oder zu rechtswidrigen Zwecken verwendet werden. Es ist dem Mieter untersagt das Fahrrad weiter zu vermieten, unter Alkohol und Drogen zu fahren, an rennveranstaltungen teilzunehmen.

Der komplette Mietpreis ist mit der Kaution vor Antritt der Fahrt zu zahlen. Dem Mieter entstehen zusätzliche Kosten in Höhe von 10,00€ pro Rad für die Reinigung des Rades, falls dieses über das normale Maß hinaus verschmutzt zurück gegeben wird.

Reparatur

Wird eine Reparatur notwendig, so trägt der Vermieter die Kosten, wenn ihre Ursache weder auf unsachgemäße Behandlung durch den Mieter noch auf dessen Verschulden beruht. Für letztere Umstände ist der Mieter verantwortlich. Die Reparaturkosten für Reifenpannen, sofern diese nicht auf Materialfehler beruhen, trägt der Mieter. Der Mieter ist verpflichtet, den Vermieter unverzüglich zu benachrichtigen, wenn das Fahrrad in einen Unfall verwickelt wurde oder es durch Diebstahl abhanden gekommen ist. Bei einem Unfall hat der Mieter dem Vermieter einen ausführlichen schriftlichen Bericht unter Vorlage einer Skizze vorzulegen. Der Bericht über den Unfall muß insbesondere Namen und Anschrift der beteiligten Personen und etwaiger Zeugen sowie die amtlichen Kennzeichen der etwaigen beteiligten Fahrzeuge enthalten.

Es kann bei Abholung des Fahrrads eine Vollkaskoversicherung in Höhe von 2,00 € abgeschlossen werden.

Bei einem Rücktransport/ Austausch der Räder aus Gründen, welche der Mieter zu vertreten hat (z.B. Reifenpanne, Unwohlsein etc.) werden die dadurch entstehenden Kosten dem Mieter in Rechnung gestellt. Diese bestehen für den Transport aus einer Kilometerpauschale von 0,90 € pro gefahrenen Kilometer, mindestens jedoch 15,00 €.

Notrufnummer: 0177 / 1621318

 

Haftung

Der Vermieter haftet nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Der Mieter hat das Fahrrad in demselben Zustand zurückzugeben, in dem er es übernommen hat. Der Mieter haftet für schuldhafte Beschädigung des Fahrrads und für Verletzung seiner vertraglichen Pflichten. Er hat dann auch die Schadennebenkosten zu ersetzen. Soweit ein Dritter dem Vermieter die Schäden ersetzt, wird der Mieter von seiner Ersatzpflicht befreit.

Rückgabe des Fahrrads

Der Mieter hat das Fahrrad spätestens am Ende der vereinbarten Mietzeit dem Vermieter am vereinbarten Ort zurückzugeben und zwar während der Geschäftszeit des Vermieters. Die Rückgabe außerhalb der Geschäftszeit erfolgt auf Risiko des Mieters. Eine Verlängerung der Mietzeit bedarf der Einwilligung des Vermieters vor Ablauf der Mietzeit. Bei Verspätungen die länger als 15 Minuten und weniger als 60 Minuten dauern, verpflichtet sich der Mieter eine Verspätungsgebühr von 10,00 € pro Rad zu zahlen. Bei Verspätungen von mehr als 60 Minuten wird der komplette Tages-Mietpreis noch einmal fällig und gegebenenfalls einen darüber hinausgehenden Schaden zu ersetzen. Der Vermieter ist berechtigt, innerhalb von 3 Werktagen nach Rückgabe des Fahrrads aufgetretene Mängel, für die der Mieter haftbar ist, ihm gegenüber zu beanstanden.

Stornierung von Buchungen

Bei Rücktritt des Mieters von der von uns bestätigten Buchung sind nachfolgende Anteile der Gesamtverleihgebühr von diesem zu zahlen:

Bis 7 Tage vor Verleihbeginn 10%, bis 2 Tage vorher 20% und innerhalb 2 Tagen vorher 50%.

Abschließendes

Weitere Nebenabreden sind nicht geschlossen worden. Änderungen und Ergänzungen des Vertrags bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für diese Schriftformklausel. Sollten einzelne Vertragsbestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.




Übersicht

 
 

Hier können Sie für die gewünschte Zeit eine Mietanfrage senden.

Kundennummer (Kundennummer):
Ihr Name*:
Telefonnummer*:
E-Mail*:
Abholung:
Rückgabe:
Standort:
Gruppe:

Vermietung-Software avs.rent